PD-Krippen

Seit dem Jahr 2000 gehört der Raddampfer "Krippen" wieder zur Dresdner Raddampferflotte. Das 1892 in Dienst gestellte Schiff verließ 1980 Dresden, wurde jedoch rund 20 Jahre später von der Sächsischen Dampfschifffahrt zurückgekauft und fährt seither wieder auf der Elbe.

 

 

Technische Daten

Baujahr / Bauwerft 1892, Dresden Blasewitz
Länge des Schiffes 56,1 m
Schaufelräder Patenträder 3,80 m Durchmesser mit je 10 beweglichen Stahlschaufeln
Breite über die Radkästen 9,7 m
Maschine oszillierende Zweizylinder-Zwillingsmaschine mit Schiebersteuerung und Einspritzkondensation
Leistung 110 PS
Kessel 1-Flammrohr-Zylinderkessel
Betriebsstoff / Verbrauch Heizöl extra leicht / ca. 125 l/h
Geschwindigkeit stromaufwärts: ca. 9 km/h
stromabwärts: ca. 14 km/h
Tiefgang (leer) 80 cm
Besatzung Schiffsführer, Matrose, Dampfmaschinist

Plätze:

Gesamt: 210 | Innen: 100 (Tischplätze) | Außen: 110 (davon überdacht: 80)
Unterdeck:
Vorderdecksalon: 30 | Hinterdecksalon: 70

Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.
Go to top