PD-Leipzig

Der PD "Leipzig" wurde 1929 gebaut und ist somit der jüngste und darüber hinaus der größte Schaufelraddampfer der Flotte der Sächsischen Dampfschiffahrt. Der PD "Leipzig" ist das Schwesterschiff des PD "Dresden".

 

Technische Daten

Baujahr / Bauwerft 1929 / Dresden Laubegast
Länge des Schiffes 70,1 m
Schaufelräder Patenträder 3,20 m Durchmesser mit je 9 beweglichen Stahlschaufeln
Breite über die Radkästen 12,9 m
Maschine schrägliegende Zweizylinder-Heißdampf-Verbundmaschine mit Einspritzkondensation und Ventilsteuerung
Leistung 350 PS
Kessel 2-Flammrohr-Zylinderkessel
Betriebsstoff / Verbrauch Heizöl extra leicht / ca. 130 l/h
Geschwindigkeit stromaufwärts: ca. 10-14 km/h
stromabwärts: ca. 12-20 km/h
Tiefgang (leer) 78 cm
Besatzung Schiffsführer, Steuermann, Matrose, Dampfmaschinist

Plätze:

Gesamt: 441 | Innen: 196 (Tischplätze) | Außen: 245 (davon überdacht: 233)
Hauptdeck:
Vorderdecksalon: 20 | Hinterdecksalon: 50
Unterdeck:
Bordrestaurant: 90 | Bistro: 36 | Bar: 13

Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.
Go to top